AGS IT-Services – Wir zu Ihrem Nutzen. Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen? Nehmen Sie Kontakt auf.

0711 220965-0 | Fax 0711 220965-99

Rudolf-Diesel-Str. 22, 73760 Ostfildern

Mo - Fr 8.00 - 17.00h

0711 220965-0 | Fax 0711 220965-99

Rudolf-Diesel-Str. 22 - 73760 Ostfildern

Top
AGS IT-Service & Consulting / News  / 4. Was muss ich bei der IP-Umstellung beachten?

4. Was muss ich bei der IP-Umstellung beachten?

Die Umstellung ist für Sie einfach. Sofort nach Umstellung des Anschlusses auf das Internet-Protokoll, entfernen Sie Geräte wie Splitter und NTBA und stecken stattdessen das Kabel für den neuen Router in die TAE-Buchse des Breitbandanschlusses. Den Umstellungstermin finden Sie unter anderem in der Auftragsbestätigung der Telekom.

___________________________________________________

Die Firewall Lösungen von Securepoint bieten

Sichere Konnektivität

Vernetzung beliebig vieler Standorte und Bereitstellung von VPN-Einwahlzugängen, sowie Anbindung mobiler Arbeitsplätze mittels verschiedener VPN-Protokolle.

___________________________________________________

An dem neuen Router lassen sich danach Ihr Telefon, Fax und weitere Geräte anschließen, wie oben unter Punkt drei beschrieben.

Tipp: Treten beim Betrieb eines Faxgerätes Probleme auf, ist es sinnvoll, bei dem Gerät eine niedrige Übertragungsrate (üblicherweise 9600 Bit/Sekunde) fest einzustellen.

Achtung: Wer bereits vor der Umstellung die SprachBox der Telekom genutzt hat, sollte zudem beachten, dass darauf abgelegte Nachrichten verloren gehen, weil die IP-basierten Anschlüsse auch eine neue SprachBox enthalten. Wichtige Informationen aus alten SprachBox-Nachrichten wie Rückrufnummern, Termine, Adressen und Ähnliches sollte man deshalb rechtzeitig notieren.

Quelle Telekom online 10/2016

 

})(jQuery)